Donnerstag, 26. April 2018

Die italienische Kultursteuer stärkt Projekte weltweit

v.r.nach li.:Jennifer Mensah, Susanna Pietra (Leiterin des OPM-Büros
der Waldenserkirche) und GAW-Generalsekretär Enno Haaks
Die Waldenserkirche gehört zu den Kirchen, mit denen das GAW schon seit dem 19. Jahrhundert verbunden ist. Sie nimmt in Italien eine wichtige Rolle ein aufgrund ihres ökumenischen und diakonischen Engagements, das möglich ist durch die Mittel aus der italienischen Kultussteuer OPM (otto per mille).
Die OPM-Steuer wurde 1984 in Italien eingeführt und beträgt acht Promille der Lohn- bzw. Einkommensteuer, daher der italienische Begriff „otto per mille“ (OPM). Der Steuerzahler kann verfügen, welche der inzwischen elf Religionsgemeinschaftendie Steuer erhalten soll. Die Waldenser bekommen so viele Prozente des Steueraufkommens, wie Steuerbürger ihr Kreuz auf dem Steuerbogen für die Waldenserkirche gesetzt haben. Derzeit sind es rund 530.000 Steuerpflichtige, vor einigen Jahren waren es 616.000. Zum Absenken der Zuwendungen an die Waldenser hat unter anderem die Tatsache geführt, dass die Anzahl der  Religionsgemeinschaften in den letzten Jahren gestiegen ist. Inzwischen sind zwei hinduistische und eine buddhistische Vereinigung staatlicherseits anerkannt worden. Interessanterweise entscheidet sich nach wie vor 50% der Steuerpflichtigen für keine Religionsgemeinschaft. Diese Kultussteuermittel werden prozentual aufgeteilt. Aber Fakt ist: Um diese Stimmen wird geworben. Die Waldenserkirche führt regelmäßig Kampagnen durch, um für ihre Arbeit zu werben. Eigentlich hat die Kirche nur 20.000 Mitglieder. Aber sie beansprucht die Mittel nicht für kircheninterne Arbeit. Das für viele Steuerpflichtige ein Argument, die Waldenser zu unterstützen. Andere haben Vorbehalte gegenüber der katholischen Kirche.
Die OPM-Mittel ermöglichen der Waldenserkirche, sich für die italienische Gesellschaft zu engagieren. Bis zu 40 % der Mittel gehen jedoch mithilfe ausländischer Partnerorganisationen in die Unterstützung weltweiter Projekte. Hier ist das GAW für die Waldenserkirche ein wichtiger Projektpartner und fördert im Auftrag der Waldenserkirche Projekte weltweit.  

Keine Kommentare: