Samstag, 4. Februar 2017

Ein Generator für die evangelische Schule in Homs (Syrien)

 Vor Kurzem konnte die evangelisch-presbyterianische Gemeinde dank der Unterstützung des GAW einen Stromgenerator für die evangelische Schule anschaffen. Die Schule wird von knapp 1500 Schülern und Schülerinnen besucht. Als der Krieg Homs 2 1/2 Jahre fest im Griff hatte, war die Schüleranzahl weit zurückgegangen. Inzwischen ist die Schule wieder voller leben und die alte Schüleranzahl ist erreicht. Ungefähr ein Drittel der Schüler sind Christen. Die anderen Schüler sind Alawiten oder Moslems. "Ziel ist es," so Mofid Karajili, Pfarrer der Gemeinde, "dass die Schüler zusammen und voneinander lernen. Nur so kann Vertrauen untereinander wieder wachsen. Nur alle zusammen können wir ein besseres Syrien aufbauen."

In einem Brief nach dem Aufbau des Stromgenerators schreibt Pfarrer Karajili:
"Ihr könnt euch kaum vorstellen, was der Stromgenerator für das Leben in unserer Schule und für die Schüler bedeutet! Wir sind dem GAW sehr dankbar für die Unterstützung beim Kauf. Der Generator ist wunderbar für uns, leise und effektiv. Er ist sehr wichtig für die Schule, denn die Stromversorgung ist in ganz Syrien schlecht. In Homs ist es besonders dramatisch, weil die wichtigsten staatlichen Generatoren nicht arbeiten. Der IS hat die Gasressourcen angegriffen, die hauptsächlich zur Stromerzeugung genutzt wurden. So konnte der Strom nur 6 Stunden am Tag produziert werden. Das bedeutet, dass man möglicherweise nicht mehr als eine Stunde Elektrizität für den Schulunterricht hat. Aber der Unterricht beginnt um 8 Uhr und endet um 13.30 Uhr. Der Generator für die Schule hilft, dass wir Licht für den Unterricht haben. Dazu können Computer, Drucker, Kopierer benutzt werden. Und das Wichtigste: Während der derzeitigen unglaublich kalten Tage ermöglicht der Generator, dass die Klassenräume beheizt werden können. Eine Mutter erzählte, dass ihr Kind den ganzen Tag in der Schule bleiben möchte, weil es dort warm ist. Ich bedanke mich im Namen der Schüler, der Lehrer und meiner evangelischen Gemeinde ganz herzlich für dieses großartige Zeichen der Solidarität! Wir sind sehr dankbar und beten für Sie und für Ihren großen Dienst im GAW."

Die Solidaritätsarbeit des GAW für Syrien geht weiter!

KD-Bank
Konto: 44 99 11
BLZ: 350 601 90
IBAN: DE42 3506 0190 0000 4499 11
BIC: GENODED1DKD
Stichwort: Nothilfe

Keine Kommentare: