Montag, 13. Juni 2016

Gebet für Brasilien

Lutherische Kirche in Rio Veado
Brasilien steckt in einer tiefen wirtschaftlichen und politischen Krise. Das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends hatte erstklassige Bedingungen für eine Politik des sozialen Ausgleichs geboten, um die großen Gräben zwischen Reich und Arm zu überbrücken. Die Weltwirtschaft lief damals rund, der Rohstoffexporteur Brasilien (Erze, Soja) erlebte einen Boom. Man konnte umverteilen, ohne die angestammten Eliten zu verschrecken. Heute hingegen müssen wegen der Wirtschaftskrise harte Entscheidungen getroffen werden - und die sind extrem schwer durchzusetzen gegen Misswirtschaft und Korruption.
In dieser Woche rückt das Ökumenische Fürbittgebet Brasilien in den Fokus. das Land und unsere GAW-Partnerkirche, die Ev.-Lutherische Kirche (IECLB) brauchen unsere Solidarität!


Keine Kommentare: