Montag, 2. März 2015

Ökumenisches Fürbittgebet in dieser Woche u.a. für Österreich

Evangelisches Gemeindezentrum in Windischgarten
Die Evangelische Kirche A.B. in Österreich ist eine der Partnerkirchen, die von Beginn an vom GAW gefördert worden ist. Waren bald nach der Reformation über 80% der Bevölkerung Österreichs protestantisch geworden, so hat die Gegenreformation in Österreich die reformatorische Bewegung fast zerstört. Heute hat die Kirche wieder ca. 300.000 Gläubige. Sie konnte auch neue Mitglieder u.a. dadurch gewinnen, weil viele Siebenbürger Sachsen sich in Österreich ansiedelten und in die Kirche integriert wurden.


Im Gebet heißt es u.a.:

Wir danken für:
- die langen Jahrhunderte christlicher Tradition und Zeugnis, besonders für die Christen, die sich dem Dienst am Nächsten verschrieben haben.
- den hohen Lebensstandard und für die Möglichkeit einer guten Erziehung und Gesundheitsversorgung, die von allen Menschen in diesen reichen Ländern genossen werden.
- die Gaben der Fremden, die den Reichtum ihrer Kulturen mitbringen.
- die großartige Schönheit der Alpen.

Wir bitten um/für:
- die Menschen und die Organisationen, die gegen die Bewegungen der Neo-Nazis kämpfen.
- die christlichen Kirchen in der Region, dass ihr Zeugnis lebendig und ihre Glaubensgemeinschaften stark bleiben inmitten von Materialismus und Säkularisation.
Das GAW hilft in diesem Jahr beim Ausbau der Räume
für die Kinder- und Jugendarbeit in Windischgarten
- die, die - umgeben von so viel Reichtum - mit Armut zu kämpfen haben, besonders die Einwanderer, die Arbeiter und Arbeiterinnen in der Tourismusindustrie und die Menschen mit Migrationshintergrund.
- die jungen Menschen, die zwar auf materiellen Reichtum zurückgreifen können, aber in der Gefahr stehen, die Hoffnung auf ein sinnvolles Leben zu verlieren.

Gebet

Mein Herr und mein Gott,
nimm alles mir, was mich hindert zu dir.
Mein Herr und mein Gott,
gib alles mir, was mich führet zu dir.
Mein Herr und mein Gott,
nimm mich mir und gib mich ganz zu eigen dir. (Heiliger Nikolaus von der Flüe -1417-1487)

Keine Kommentare: