Dienstag, 19. August 2014

Eine Kirche für Yopal / Kolumbien!

vorher / nachher
"Wir sind dem GAW sehr dankbar," schreibt Pastor Nelson Celis von der lutherischen Gemeinde Yopal in Kolumbien. "Wir haben es geschafft, unsere Kirche zu bauen!" In den vergangenen zwei Jahren war es dank der Sammlungen des GAW möglich, eine lutherische Kirche zu bauen, die dem Gemeindeaufbau in der Stadt dient. "70% der bisher verbauten Mittel kamen vom GAW! Das ist enorm!" schreibt Nelson. 
„In Yopal wächst die Gemeinde dank der zahlreichen Aktivitäten unseres jungen Pastors Nelson“, berichtet der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Kolumbien, Eduardo Martinez, ein wenig stolz. Die Gemeinde zählt inzwischen 70 aktive Glieder, die der unteren Mittelschicht und der Unterschicht angehören. Dazu kommen Sympathisanten. „Mit vielfältigen Initiativen weckt Nelson die Aufmerksamkeit der Bewohner Yopals“, sagt Martinez. 
Die Anfänge der missionarischen Initiativen begannen 2003 in Yopal. Die Stadt liegt 380 km von der Hauptstadt Bogotá entfernt im Einflussgebiet der Guerilla. Große Hoffnung hat man auch hier, dass der Friedensprozess zwischen Regierung und Guerilla Erfolg hat. 
Vor einigen Jahren wurde ein einfaches Haus gebaut, in dem die Gottesdienste gefeiert werden und andere Aktivitäten der Gemeinde stattfinden. Ein weiteres Stockwerk ist jetzt auf diesen Kirchraum errichtet worden, damit die Pfarrfamilie einen gemeindeeigenen Wohnraum erhält. Der Ausbau der Wohnung steht noch aus. Dafür sind die Mittel bestimmt, die in diesem Jahr noch für Yopal vom GAW gesammelt werden.

Keine Kommentare: