Samstag, 26. Juli 2014

Eine Kirche für Grütly/Argentinien

"Die evangelische Gemeinde in Grütly/Argentinien dankt dem GAW für die erhaltene Hilfe zum Bau unserer Kirche," schreibt der Vorstand der Kirchengemeinde. "Ohne diese Hilfe hätten wir es sehr schwer gehabt, den Bau zu vollenden!"
Die Gemeinde hat eine schwierige Geschichte hinter sich: Nach einer Art Dornröschen-Schlaf ist die Kirchengemeinde Grütly im Jahr 1998 von Gemeindegliedern gemeinsam mit Nachbargemeinden zu neuem Leben erweckt worden. Jeden Sonnabend treffen sich jetzt Kinder und Jugendliche zur Bibelschule, oft gemeinsam mit Jugendlichen der katholischen Gemeinde. Die kleine Frauengruppe konnte ein Treffen des Kirchendistrikts durchführen. 
Für größere Veranstaltungen genoss die Kirchengemeinde bisher die Gastfreundschaft in der katholischen Kirche. Zur Gemeinde gehören inzwischen 20 Familien und zahlreiche Einzelpersonen. 
Im Jahre 2010 hat das GAW für die Gemeinde gesammelt. Im laufe des Jahres 2011 erhielt sie das Geld und konnte danach in Ruhe die Arbeiten umsetzen. 
Nachdem die Kirche fertig ist, träumt die Gemeinde von einem eigenen Kirchturm mit Glockenstuhl, denn sie will auch weithin das Evangelium auf evangelische Weise hörbar werden lassen.

Keine Kommentare: