Donnerstag, 14. März 2013

Neues aus Kolumbien


rechts das IELCO Verwaltungsgebäude, links das Wohnhaus
In Kolumbien ist es unserer lutherischen Partnerkirche (IELCO) gelungen, neben dem Verwaltungsgebäude der Kirche in Bogotá, ein Gebäude mit vier Wohnungen zu errichten. Ende vergangenen Jahres konnte das Gebäude eingeweiht werden. Der Kirche war es gelungen mit einem guten Eigenanteil und eines Kredites der lutherischen Kirche in den USA dieses Gebäude zu errichten, das der Kirche ermöglicht durch Vermietungen Eigenmittel einzunehmen, um damit auf der einen Seite den Kredit zurückzahlen zu können und auf der anderen Seite die notwendige Kirchenverwaltung mit finanzieren zu können. Der Eigenanteil wurde durch den Verkauf anderer Grundstücke möglich, die kaum Einnahmen generiert haben. 
Der Lutherische Weltbund unterstützt solche Prozesse in Kirchen, damit insbesondere die kleinen Kirchen in Lateinamerika handlungsfähig bleiben und ihre Abhängigkeit aus dem Ausland sukzessive abbauen können. 
Bischof Eduardo schreibt in seinem Bericht für die jetzt anstehende Synode: „Es ist uns gelungen in den letzten Jahren, die Mitgliederzahl der Kirche zu erhöhen. Insbesondere sind junge Menschen zu unserer Kirche dazu gekommen.“ Wurden im aktuellen Projektkatalog noch 2.500 Mitglieder angegeben, so weist die Kirche jetzt eine Anzahl von ca. 2.700 Mitgliedern aus in insgesamt 21 Gemeinden oder Missionsstandorten.

Keine Kommentare: