Samstag, 3. November 2012

Vereleihung des Lutherpreises der Stadt Wittenberg 2012

In der neuen Ausgabe von Publik-Forum wird über die Vergabe des Lutherpreises der Stadt Wittenberg für die russische Frauenpunk-Band Pussy-Riot diskutiert. Pfarrer em. Schorlemmer hält die Verleihung des Preises für völlig unangebracht. Ähnlich äußert sich unsere lutherische Partnerkriche in Rußland.  Die Frauenbeauftragte Pfarrerin Lena Bondarenko schreibt: "Ich denke, es war keine gute Idee war, den Lutherpreis dieser Band zu überreichen. nach unserer Meinung war es ein komerzieller Auftritt dieser Punkgruppe, die sie schnell aus dem Schatten in die weltliche Berümtheit geholt hat. Wir als lutherische Kirche haben unsere Meinung auch geäussert, dass die Strafe für sie zu strickt war. Man sollte barmherziger sein, aber wir unterstützen diesen Auftritt nicht, weil er theologisch und politisch ganz sinnlos war. Mit der Reformierung der Kirche und einer vernünftigen Opposition in der Politik hat das nichts zu tun."

Keine Kommentare: