Mittwoch, 28. November 2012

Bischof Tamás Fabiny spricht über gesellschaftliche und politische Verantwortung der Kirchen

"Ungarische LutheranerInnen bieten Bildung gegen Diskriminierung von Minderheiten," so heißt es auf der Seite des Luthersichen Weltbundes. Und der Text fährt fort: "Junge Menschen arbeiten Seite an Seite mit Bischöfen, um Kleidung für Obdachlose zu sortieren, Suppe an Hungrige zu verteilen und Schutzdeiche gegen mögliche Überflutungen zu bauen.  Andere Jugendliche tragen schwere Wasserkanister, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die Lebenssituation in vielen Teilen der Welt ist, wo Menschen lange Wege zurücklegen müssen, um Wasser zu holen. Willkommen auf dem lutherischen Jugendfestival Szélrozsa in Ungarn, von dem man allgemein sagt, dass es die Olympischen Spiele für Freiwillige sind. Szélrozsa bedeutet Windrose. Das Festival wird alle zwei Jahre im Sommer organisiert und bringt zwischen 2.000 und 3.000 junge LutheranerInnen aus Ungarn und Gäste aus Deutschland, Finnland, Rumänien und der Slowakischen Republik zusammen." Mehr unter: http://www.lutheranworld.org/lwf/index.php/hungary-counter-discrimination.html?lang=de

Im Projektkatalog 2003 wurde über die Konfirmandengabe das Jugendprojekt der luthersichen Kirche in Ungarn gefördert!!!

Keine Kommentare: