Freitag, 3. Februar 2012

Vorstandsarbeit im GAW

Dr. Hüffmeier führt
Pfarrer Giesecke von Bergh in sein Amt ein
Das GAW wird ehrenamtlich durch einen Vorstand geleitet. Die Mitglieder des Vorstandes wählt die Vertreterversammlung  des GAW, die sich jährlich trifft. In jedem Jahr wird ein Beisitzer gewählt. In der Sitzung Anfang Februar wurde Pfarrer Giesecke von Bergh als neues Mitglied des Gesamtvorstandes in sein Amt eingeführt. Er ist Hauptgruppenvorsitzender aus Osnabrück. In seiner Arbeit fürs GAW ist er eng verbunden mit unserer argentinischen Partnerkirche, der IERP.
Die Arbeit des Vorstandes des Gesamtwerkes ist wichtig für die kontinuierliche und nachhaltige Arbeit des  Diasporawerkes der EKD. Gerade in diesen Jahren, in denen in Kirche um Fusionen, Zusammenlegungen etc. gerungen wird, sind wir nicht außen vor, sondern ebenso von den Veränderungen betroffen. Diese Bewegungen sorgsam zu begleiten braucht es ein kompetentes und gut beratendes Gremium, das auch bereit ist Entscheidungen zu treffen und auf die Wege zu bringen. Seit dem vergangenen Jahr bewegt das GAW ein Gutachten, das die EKD für das GAW erstellt hat, in dem es gute und fundierte Vorschläge gibt, die umgesetzt werden. Auch das ist ein Prozess, der Zeit und Kraft braucht und einen Vorstand, der sich voll mit dem Auftrag und Wesen der Diaspoarverantwortung identifiziert.

Keine Kommentare: