Sonntag, 5. Februar 2012

Bericht aus Venezuela

Pfarrer Lars Pferdehirt betreut seit einigen Monaten die deutschsprachige Gemeinde San Miguel in Caracas/Venezuela, die eingebunden ist in die IELV, eine Partnerkirche des GAW. Er schreibt über seine Erfahrungen bezogen auf die innere Situation der Kirche, über die wir immer wieder berichtet haben:

Runder Tisch der IELV in Valencia

"Damit sind wir an einem Phänomen angekommen, dass meiner Wahrnehmung nach eher die Kirchen von innen auf eine Belastungsprobe stellt. Nämlich in ihrem Verhältnis zum Staat, seiner Politik und Weltanschauung, wo es schnell zu Spannungen kommen kann, wenn man sich die Polarisierung der Gesamtgesellschaft vor Augen hält (wobei ich diesen Ausdruck mittlerweile meide und er mir zu oberflächlich erscheint). Im Fall der IELV, also der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Venezuela, ist das Verhältnis zur weltlichen Obrigkeit schon allein aus rechtlichen Gründen zur Zeit schwierig und die Teilgemeinden müssen daran arbeiten, ihren Status als Kirchengemeinde bzw. Non-Profit-Verein auf juristisch feste Beine zu stellen. Das wird auch immer dringender notwendig, schließlich geht es um die Handlungsfähigkeit der Gesamtkirche. Darüber hinaus ist es auch nach innen notwendig, miteinander zu entscheiden, mit welchem Profil oder Profilen die Kirche ihren Dienst und Auftrag am Nächsten wahrnimmt und ihre innere Vielfalt im Weinberg Gottes wertschätzt. Ein ebenfalls nicht einfacher Prozess, der aber von internationaler Seite, nämlich der EKD, dem Lutherischen Weltbund und dem Gustav-Adolf-Werk unterstützt wird. Und der sichtbare Fortschritte macht, wie die runden Tische zur Vorbereitung einer außerordentlichen Synode zeigen. Dass es hier vorwärts geht, ist zur Zeit mein größter Wunsch - und ich habe viel Hoffnung!"
Ende Januar fand ein Runder Tisch in Valencia statt, in dem nach längerer zeit alle Vertreter der verschiedenen Gemeinden an einem Tisch saßen, um miteinander den anstehenden notwendigen Prozess zu besprechen. Es geht dabei vor allen Dingen um rechtliche Fragen, die das Verhältnis Staat–Kirche betreffen und dringend einer Klärung benötigen.

Keine Kommentare: