Sonntag, 1. Mai 2011

Partnerschaftvertrag zwischen ELKI und Ev. Kirche A.B. in Slowenien

Unterzeichnung des Vertrages
Am 1. Mai unterzeichneten Vertreter der Kirchenleitungen der Evangelischen Kirche A.B. in Slowenien und der ELKI (Evangelisch-Lutherische Kirche in Italien) einen Partnerschaftsvertrag. Seit einigen Jahren gibt es gute Beziehungen zwischen diesen beiden Diasporakirchen. Regelmäßig war Bischof Erniša auf den Synoden der ELKI präsent und im Gegenzug italienische Vertreter in Slowenien. Es gibt auf Grund der geografischen Nähe gemeinsame Interessen. Ein Mitglied der Gemeinde in Ljubljana erzählte, daß er eigentlich von seinem Haus am Meer schneller in der lutherischen Gemeinde in Triest wäre als in seiner slowenischen Gemeinde. Slowenien hat einen Küstenstreifen von gut 40 Kilometern und eine lange gemeinsame Geschichte mit Italien und auch schwierigere historische Fragen, die immer mal wieder auftauchen.
Die ELKI will vor allen Dingen die diakonische Arbeit der Evangelischen Kirche A.B. in Slowenien unterstützen. Deshalb war es auch bezeichnend, daß der Vertrag auf dem 44. Fest der EHO Podpornica, dem Diapsora- und Diakonie-Hilfswerk der slowenischen Kirche, unterzeichnet wurde.

Keine Kommentare: