Donnerstag, 17. März 2011

Was ein GAW-Stipendium bringen kann...


Rev. Dr Patricia Cuyatti

... schreibt uns Dr. Patricia Cuyattti, Referentin für Karibik und Lateinamerika beim LWB:
"Das Stipendium des Gustav-Adolf-Werkes war für mich eine sehr gute Gelegenheit, Deutsch zu lernen. Das war dringend notwendig, um meine Promotion in systematischer Theologie in der „Lutheran School of Theology at Chicago“ durchführen zu können. Die Peruanischen Lutherischen Kirche (IELP), eine kleine Kirche, die ab 1969 entstanden ist aus der Missionsarbeit der Lutherischen Kirchen in den USA und in Kanada und später von den einheimischen KirchenleiterInnen übernommen wurde, unterstützt sehr die Aus- und Fortbildung seiner Mitglieder. Im Jahr 1999 war es möglich, in der IELP fünf Pastoren zu ordinieren. Zudem ist die Kirche sehr daran interessiert, sich mit gut ausgebildeten Kräften im lateinamerikanischen Kontext einzubringen.
Das Lernen der deutschen Sprache hat mir persönlich neue Horizonte eröffnet. Insbesondere das Lesen der theologischen Literatur in Deutsch war wichtig für mich. So ist es mir möglich, mich in dieser Sprache zu verständigen und mit den verschiedensten Organisationen und Kirchen zu korrespondieren, die die deutsche Sprache benutzen. Das erleichtert mir erheblich meine Arbeit als Lateinamerika- und Karibikreferentin des Lutherischen Weltbundes in Genf in der Abteilung Mission und Entwicklung."

Keine Kommentare: