Montag, 15. November 2010

"Wahrer Reichtum ist die Vielfalt"

Walter Prudencio
"Wahrer Reichtum ist die Vielfalt", sagte der Boliviansiche Botschafter Walter Prudencio in der Ev. Akademie Bad Boll in seinem Vortrag zum Thema "Die Erde ist lebendig und hat Rechte". Eindrücklich vermittelte er die ganzheitlich ausgerichtete Politik seiner Regierung unter Präsident Eva Morales. Die alten indigenen Kulturen spielen eine wichtige Rolle dabei. "Das Leben ist nur wahres Leben, wenn es Samen hintreläßt, die der nachfolgenden Generation Zukunft ermöglichen." Die derzeitige neoliberale globalisierte Wirtschaftspolitik tut dies gerade nicht. "Mutter Erde ist krank! Wir müssen etwas tun, sonst gehen wir alle unter!" sagte er. "Wir brauche eine Bewegung für Mutter Erde!"
U.a. erläuterte er, wie die Vereinten Nationen den Anspruch auf sauberes Wasser in die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte aufgenommen haben: Damit ist reines Wasser jetzt ein Menschenrecht. In der Vollversammlung der 192 Mitgliedsstaaten, von denen 163 anwesend waren, wurde eine entsprechende Resolution mit der Mehrheit von 122 Stimmen angenommen. Bolivien hatte den Vorschlag vorgelegt, der von 33 anderen Staaten unterstützt wurde.
"Wasser ist Leben. Es kommt aus den Bergen, die heilig sind, denn sie bringen das Wasser." Sagte er zum Abschluß. 
Das GAW hält Beziehung zur Lutherischen Kirche in Bolivien und fördert diese einheimische Kirche. - Pfarrer Enno Haaks

Keine Kommentare: