Dienstag, 30. November 2010

ELKRAS auf "konservativem" Kurs?

Erzbischof August Kruse
In den vergangenen Tagen erreicht uns eine epd-Pressemitteilung, in der Erzbischof Kruse von der ELKRAS zitiert wird.
Man spürt in dem Text u.a. das intensive Mühen um den weiteren Weg der ELKRAS-Kirchen zwischen brüderschaftlich ausgerichteter pietistischen Frömmigkeit und einer liberaleren Theologie, die sich mit Fragen und Herausforderungen im gesellschaftlichen Kontext beschäftigt. Auch hört man, daß das Engagement deutscher Partner zum Teil kritisch betrachtet wird. Mit Sorge erfüllen uns Beobachtungen, wie nach und nach das gute und segensreiche Arbeiten von Pastorinnen erschwert und hinterfragt wird. Und doch gibt es gerade z.B. in Samara eine gute Arbeit einer Pastorin, die sich um ein lebendiges Gemeindeleben sorgt.
Dem Erzbischof haben wir zunächst einen Brief geschrieben und um eine Stellungnahme zu den irritierenden Äußerungen gebeten. - Pfarrer Enno Haaks

Keine Kommentare: